Immobiliendarlehen

ImmobiliendarlehenVon Immobiliendarlehen spricht man immer dann, wenn eine private oder gewerbliche Immobilie von einem potentiellen neuen Eigentümer nicht vollständig aus eigenen Mitteln, wie Sparguthaben, Wertpapieren oder Eigenleistungen bezahlt werden kann, sondern dieser Bauherr zur kompletten Finanzierung ein Darlehen aufnehmen muss.

Oft wird dabei die jeweilige Immobilie als Sicherheit für den Kredit genutzt (Hypotheken-Darlehen), wobei die finanzierende Bank eine Grundschuld im Grundbuch eingetragen bekommt.

 

Für Immobilien-Darlehen gibt es heute eine Vielzahl von spezialisierten Unternehmen die sich speziell auf diese Kredite sowie Immobilien- und Baufinanzierungen aller Art spezialisiert haben. Diese unabhängigen Finanzierungsunternehmen und Finanzmakler haben wir Ihnen mit Ihren Angeboten in unserem Immobiliendarlehen-Vergleich aufgeführt und auf den entsprechenden Unterseiten werden die jeweiligen Angebote im Detail vorgestellt.

 

Ebenfalls gibt es heute Banken, die Darlehen für die Sanierung oder Modernisierung von Immobilien (siehe ING-DiBa Wohnkredit) vergeben oder den nachträglichen Einbau von Systemen zur Nutzung erneuerbarer Energien (siehe DKB Energie Darlehen) finanzieren.

 

Immobiliendarlehen können zusätzlich von Bausparkassen, Hypothekenbanken oder unabhängigen Finanzmaklern ausgegeben werden, in unserem Immobiliendarlehen-Vergleich haben wir Ihnen die bekanntesten und renommiertesten Anbieter mit ihren Angeboten aufgeführt.

 

zum Immobiliendarlehen Vergleich

Werbung